Neueste Beiträge  

Wussten Sie schon?


Wussten Sie schon? Rund 43% der Studierenden in Bayern kommen nicht vom Gymnasium, sondern über andere Schularten, wie etwa FOS/BOS an die Universitäten.

Immer mehr Eltern entscheiden sich bewusst für die Realschule. In Bayern haben fast 40% der Schüler beim Übertritt sogar gymnasiale Eignung.

In sämtlichen internationalen Vergleichstests zeigte sich die bayerische Realschule in besonderem Maße leistungsfähig: Im Vergleich der Bundesländer zeigten Bayerns Realschüler im mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereich Leistungen fast auf dem Niveau der Gymnasien in anderen Staaten.

„Die Realschule ist von den Reformstürmen der letzten Jahre verschont geblieben, das ist ihr gut bekommen“, resümiert der Bildungsforscher Peter J. Brenner von der TU München, selbst Vater von zwei ehemaligen Realschülern, in FOCUS-Schule (6/2010) . „Die Arbeitsmarkt- und Berufsorientierung mit den Wahlpflichtfächern ab Klasse 7 ist herausragend – die können anschließend ordentlich tippen, buchführen, technisch zeichnen oder PC-Programme anwenden“, bestätigt auch die Passauer Professorin Mägdefrau im selben Artikel. „Dabei ist das Theorie-Niveau immer noch anspruchsvoll; den Unterricht geben Fachlehrer.“

An ihrer Schule ist Inklusion nicht nur Vision, sondern gelebte Realität. Ihr Engagement zeigt: Inklusion bereichert das Schulleben insgesamt!

Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle

April, 2014

Sortieren: Einstellungen

Di 1

Mi 2

Do 3

Fr 4

Sa 5

So 6

Mo 7

Di 8

Mi 9

Do 10

Fr 11

Sa 12

So 13

Mo 14

Di 15

Mi 16

Do 17

Fr 18

Sa 19

So 20

Mo 21

Di 22

Mi 23

Do 24

Fr 25

Sa 26

So 27

Mo 28

Di 29

Mi 30

kein Ereignis