von Gabriele Bader und Margot Reichenwallner 

Am vergangenen Donnerstag machten sich die Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches „Erste Begegnungen mit den Naturwissenschaften“ zusammen mit ihren Lehrerinnen, Frau Bader und Frau Reichenwallner, auf zur EHO-Apotheke Eching. Dort wurden sie vom Apotheker Uwe Sandner freundlich begrüßt und schon ging es los mit der Führung durch seine Apotheke. Zuerst wurde der „Verkaufsraum“ erklärt, nämlich wie und warum die Produkte entsprechend angeordnet sind. Schließlich wurde berichtet, wer eigentlich in einer Apotheke arbeitet. Neben dem Apotheker (auch Pharmazeut genannt) gibt es auch noch sog. PTAs und PKAs. PTAs sind Pharmazeutisch-Technische Assistenten und sie sind die rechte Hand des Apothekers. Ein Pharmazeutisch-Technischer Assistent hat viele Aufgaben, zum Beispiel darf dieser Medikamente herstellen, prüfen und abgeben. PKAs sind Pharmazeutisch-Kaufmännische Angestellte und sind hauptsächlich für die Organisation der Warenwirtschaft zuständig. Mehrmals am Tag wird nämlich eine Apotheke mit Medikamenten beliefert. PKAs kontrollieren auch Rechnungen, Lieferscheine und Krankenkassenabrechnungen. Eine durchschnittliche Apotheke in Deutschland hat rund 10 000 verschiedene Arzneimittel auf Lager. Von dieser großen Zahl waren wir alle sehr überrascht.
Danach ging es sozusagen „hinter die Kulissen“. In einem Labor durften wir selber ein Badesalz herstellen, abfüllen und etikettieren. Es heißt natürlich „Imma-Mack-Badesalz“ und jeder von uns durfte ein Exemplar als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Für das Mitbringsel und die tolle Führung möchten wir uns auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bei Herrn Uwe Sandner bedanken.