von G. Bader

Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen zu DB Schülerbegleitern ausbilden lassen.
Denn immer wieder zeigen Jugendliche während der S-Bahnfahrt, beim Ein- und Aussteigen in die S-Bahn und beim Warten an den Stationen ein „Fehlverhalten“, womit sie andere Fahrgäste belästigen. Die Aufgabe der DB Schülerbegleiter ist es nun, diese Jugendlichen direkt anzusprechen und positiv auf sie einzuwirken. Dabei treten die Schülerbegleiter immer in einer kleinen Gruppe auf.

Die dafür nötige Ausbildung umfasste insgesamt 20 Schulstunden. Der Unterricht für unsere Schülerbegleiter fand in den Klassenräumen der Imma-Mack-Realschule statt, aber auch im Betriebswerk der DB in Steinhausen. Neben dem Rechtskundeunterricht der Bundespolizeiinspektion München vermittelten Trainer der S-Bahn München zum Beispiel die Grundlagen für überzeugtes Auftreten und zeigten, wie man Konflikte erkennt und verhindert. Hervorzuheben ist, dass die DB Schülerbegleiter nicht nur darauf geschult wurden, in bestimmten Situationen ruhig zu schlichten, sondern dass sie auch vermittelt bekamen, auf sich selbst zu achten und sich nicht in Gefahr zu bringen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung erhielten die DB Schülerbegleiter einen Ausweis und ein Zertifikat. Diese Auszeichnungen wurden von Vertretern der Deutschen Bahn, der Bundespolizei und von Frau RSDin Gertraud Weber folgenden Schülern überreicht:

  • Buberl Dennis (8a)
  • Dharmadhikari Samartha (8a)
  • Bscheid Lisa (8b)
  • Meumann Pauline (8b)
  • Frank Michael (8c)
  • Heller Katharina (8c)
  • Forster Antonia (8d)
  • Mayer Franziska (8d)
  • Lüdke Miguel-Marcel (9e)

Als Ansprechpartner in der Schule stehen nach wie vor Frau Bader, Frau Burschyk und Frau Pilz auch nach der Ausbildung zur Verfügung.

Auf diesem Weg möchten wir uns auch ganz herzlich für die gute und harmonische Zusammenarbeit mit der S-Bahn München und der Bundespolizeiinspektion München bedanken.