von J. Reichensperger

Nach dem sehr erfolgreichen Sponsorenlauf im Sommer 2016 hatten wir die schöne Aufgabe, die „erlaufenen“ Spenden unserer Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrer verteilen zu dürfen.
Die Spenden sollten natürlich einem guten Zweck dienen und möglichst direkt und sofortige Hilfe gewährleisten.

Durch unser Schülerprojekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ arbeiten wir seit 2015 mit der internationalen Hilfsorganisation NAVIS e.V. in Moosburg zusammen. NAVIS war im Jahr 2010 nach dem katastrophalen Erdbeben auf Haiti vor Ort und konnte damals sehr schnell und kompetent den Menschen helfen. Während dieser Hilfsaktion kamen die NAVIS-Mitarbeiter in engen Kontakt mit einer Schule in Léogane. Sehr bald stand deshalb die Entscheidung für uns fest: „Wir wollen helfen!“.
Aufgrund des sehr engen Kontakts zu NAVIS und weil wir den Gedanken sehr spannend fanden, eine Schule auf Haiti zu unterstützen, haben wir uns entschlossen, einen größeren Teil des Spendengeldes vom Sponsorenlauf hier zu investieren nach dem Motto: „Imma hilft Haiti!“.

Schließlich besuchte uns der Schulleiter aus Léogane, Monsieur Bony, im Sommer 2017 und erzählte, dass er mit dem Spendengeld sehr gerne Nähmaschinen anschaffen würde, damit seine Schülerinnen und Schüler nähen lernen könnten. So können die Kinder selbst ihre Schuluniformen herstellen und aus dem Nähen später evtl. einen Beruf machen. Aus Sicht des Schulleiters war dies die konkreteste Hilfe für seine Schüler.
Nähmaschinen kaufen ist einfach. Aber wer produziert noch Nähmaschinen ohne Stromanschluss mit dem alten „Fußpedal“? Auf Haiti fällt sehr oft der Strom aus und deshalb machte es Sinn, Nähmaschinen mit „Fußantrieb“ zu besorgen. NAVIS übernahm schließlich diese Aufgabe und den Transport der Nähmaschinen.
Nach dem Sprichwort „Gut Ding braucht Weile“ traf unsere Sachspende im Herbst 2017 auf Haiti ein.
Seit Januar stehen die 10 Nähmaschinen in einem extra dafür angebauten Raum in der Schule bereit, den Monsieur Bony „Nähraum Imma Mack“ getauft hat. Zwei Lehrer unterrichten seit zwei Wochen in diesem Raum die Schülerinnen und Schüler im Nähen.

In einem Schreiben mit Fotos an unsere Schule haben uns die Jugendlichen und Monsieur Bony ihren Dank zukommen lassen. Wir hoffen natürlich, dass die Schüler von unserer Spende in ihrem weiteren Leben profitieren. Unsere Französischklassen konnten von dem Brief des Schulleiters ebenfalls profitieren, da sie den französischen Text im Unterricht übersetzen durften.

Diese Spendenaktion hat uns von der Planung des Sponsorenlaufs, über die Organisation und die konkrete Umsetzung der Spende sehr viel Spaß gemacht. Es erfüllt uns mit Stolz und Dankbarkeit, dass wir mit Unterstützung unserer Schüler, deren Familienangehörigen und unseren Lehrern so ein schönes Projekt zu diesem erfolgreichen Abschluss bringen konnten.

Vielen herzlichen Dank an alle Läufer, alle Spender und Unterstützer dieses Projektes!!!