Dieses Jahr ist unser Hausmeister, Herr Graef, kurz nach Weihnachten mit seinem Sohn nach Rumänien gefahren, um viele Einwohner der Ortschaft Anina mit Weihnachtspäckchen zu beschenken. Die Stadt Anina hat Herr Graef bereits letztes Schuljahr in den Sommerferien besucht, da die Einwohner durch Umstrukturierungen im Ortsgebiet vorwiegend arbeitslos sind und deshalb in sehr ärmlichen Verhältnissen wohnen und leben. Um die Päckchen an passender Stelle zu verteilen, besuchte er ein Kinderheim und ebenso auch ein Seniorenheim. Außerdem wurden über das örtliche Sozialamt geeignete Familien ausgewählt.

Bereits im Vorhinein wurden an der Schule von der Fachschaft Religion und Ethik fleißig Spenden in Form von Duschgels, Lebkuchen, Spielsachen usw. gesammelt. Diese wurden einerseits zu Paketen für die Senioren verpackt. Zum anderen wurden aber auch Geschenkpakete für die Kinder, in denen sich vermehrt Spielzeuge und Malsachen befanden, zusammengestellt.

Hier sei ein herzliches Dankeschön an all die Eltern und Lehrer, die fleißig gespendet haben, gerichtet.
Außerdem möchten wir uns von Herzen bei unseren Sponsoren (Mercedes Nagel und Anton Krimmer, Inwerken AG und Rudolf Jost, Alina Bogdan, Nachbarschaftshilfe Eching und Tom Wittmann) bedanken, die uns diese Aktion ermöglicht haben. Nicht zu vergessen sind die Sozialmitarbeiter vom Rathaus Anina: Vielen Dank für eure Mithilfe!