Nach dem großen Erfolg des im vergangenen Schuljahr erstmals bei uns durchgeführten Projekts „Mädchen machen Technik“ starteten wir heuer in eine zweite Runde. Alle Mädchen aus den sechsten Klassen waren aufgerufen, sich für die Teilnahme zu bewerben. Ziel dieses zusammen mit der Technischen Universität München durchgeführten Projekts ist es, die Mädchen dabei zu unterstützen, ihr Interesse und ihre Fähigkeiten für Naturwissenschaft und Technik zu entdecken. Nicht zuletzt wollen wir den Mädchen auch eine Entscheidungshilfe für die anstehende Wahl der Wahlpflichtfächergruppe bieten. Wegen der großen Resonanz konnten wir diesmal gleich vier Projekte aus den Bereichen Chemie, Elektrotechnik, Architektur und Informatik anbieten. Die 48 Teilnehmerinnen beschäftigten sich zwei Tage lang ausgiebig mit ihrem Projekt und erstellten anschließend eine Präsentation, die interessierten Eltern auf einem Elternabend vorgestellt wurde. Alle Beteiligten waren sich nach den ereignisreichen Tagen einig: „Mädchen machen Technik“ ist ein tolles Projekt, bei dem man richtig Spaß hat und nebenbei noch eine Vielzahl an wertvollen Erfahrungen sammelt.