Am Montag, den 25.01.2016 hatten die fünften und sechsten Jahrgangsstufen sowie auch unsere Partnerklasse die einmalige Gelegenheit, eine außerordentliche Musikstunde im Rahmen des Musikunterrichts zu erleben.
Das „Four Bones Quartett“, ein internationales Posaunenquartett, präsentierte den Schülern ein interaktives Konzert, gespickt mit klassischen und traditionellen Musikstücken bis hin zu modernen Kompositionen, Swing und eigenen Bearbeitungen. Besonders die Melodie aus dem „Star Wars“-Film und eine Interpretation von „Pumuckl“ fanden bei den Schülern großen Gefallen. Das Thema Instrumentenkunde, die Merkmale und im Besonderen die Spielweise der Blechblasinstrumente sowie die Ensemble-Musik standen bei dieser musikalischen Zeitreise immer im Mittelpunkt und regten die Schüler zum Mitdenken und Mitraten an. Am Ende forderte das begeisterte Publikum noch einige Zugaben, bevor die vier jungen Musiker mit einem tosenden Applaus verabschiedet wurden.

Irene Mitterer