von J. Reichensperger

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches „SOR-SMC“ hielten im Mai in allen Klassen der 6. Jahrgangsstufe einen besonderen Unterricht. Die Wahlfachteilnehmer aus den Jahrgangsstufen 7 bis 10 nahmen die Rolle des Lehrers ein und vermittelten so Informationen zum Genderprojekt „Lesbisch, Schwul, Bi und Trans“.

Die Jugendlichen hatten sich lange auf ihren „Lehrereinsatz“ vorbereitet. Mithilfe einer selbst erstellten Power-Point-Präsentation erklärten sie den Sechstklässlern die einzelnen Fachbegriffe. Danach entstand eine Diskussion darüber, wie wir an unserer Schule mit Menschen, die evt. „anders“ sind, umgehen sollten.

Als Ergebnis der Diskussion wurde in allen 6. Klassen festgehalten, dass wir an unserer Schule gegen Ausgrenzung und Mobbing gegenüber homo-, bi- und intersexuellen Menschen kämpfen. Unsere Forderung und unser Ziel ist Gleichbehandlung, Respekt und Akzeptanz jeder Lebensform. Jeder Mensch hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben und wir wünschen uns eine vielfältige und bunte Schule.

Mein Dank gilt den Schülerinnen und Schülern des Wahlfaches „SOR–SMC“, die sich auch hier wieder für soziale Projekte engagieren.

Vorheriger ArtikelBunter Abend
Nächster Artikel
Claudia Gaßner ist an der Imma-Mack-Realschule für die Pressearbeit verantwortlich und als Webmaster tätig.