von R. Schönwald

Am Dienstag vor den Faschingsferien besuchte die Klasse 5a – zusammen mit Frau Güler-Sari und Herrn Schönwald – die Ausstellung „Sound-Lab.1“ im Stadtmuseum München.

Im Soundlab laden interaktive Stationen zum Experimentieren mit Klang und Akustik ein: etwa eine Schlitztrommel, der „Xylonator“ oder die „Stampfröhren“. Die ungewöhnlichen Objekte wurden zum Teil speziell von Münchner Musikpädagogen (Ardhi Engl und Roland Fritsch) und dem Ausstellungsarchitekten (Michael Hoffer) entwickelt.

Eine ca. 1-stündige Führung durch die Ausstellung sowie Demonstrationsfilme führten die 5a in die Handhabung der Experimente ein, die akustische Phänomene anschaulich machen – durch das aktive Klangerlebnis ließen sich die traditionellen Instrumente aus vergangenen Zeiten und fremden Kulturen ganz neu verstehen.

Die Schüler der 5a zeigten sich sehr interessiert und haben sämtliche „Ausprobier-Mitmachstationen“ fleißig genutzt.