von A. Templer

Bewaffnet mit Stift, Block und vielen Fragen machten sich 63 Fünftklässler sowie die Schülerinnen und Schüler der Partnerklasse auf den Weg, um die drei Echinger Kirchen zu erkunden. In der evangelischen Magdalenenkirche beeindruckte die SchülerInnen neben den vielen Glasbausteinen besonders die Orgel. Hier konnten einige Kinder selbst ausprobieren, wie diese funktioniert. In der neuen Kirche St. Andreas erklärte Herr Huber den neugierigen SchülerInnen, welche Besonderheiten dieses Gotteshaus zu bieten hat. Dabei fiel vor allem der Altar auf, der eine Reliquie eines Heiligen enthält. Anhand einer Kirchenrallye durften die Kinder anschließend die alte Kirche St. Andreas erkunden. Mit vielen neuen Eindrücken ging es zurück in die Schule.