von G. Bader

Am Freitag, dem 31. Mai 2019, wurde zu dieser Veranstaltung in die Aula der Imma-Mack-Realschule geladen. Zu der Aktion trugen einige Einrichtungen etwas bei. Der Präventionsarbeitskreis existiert schon seit über zehn Jahren. Vertreter von Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, treffen sich hier regelmäßig, um darüber zu sprechen, wie und wo man den jungen Menschen und deren Familien helfen kann.
Die Mitglieder des Arbeitskreises vertreten die Gemeindekindergärten, die Gemeindehorte, die Grundschule an der Nelkenstraße, die Grund- und Mittelschule an der Danziger Straße, die Imma-Mack-Realschule Eching, die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien, das Jugendzentrum Eching, die Polizeiinspektion Neufahrn, das Amt für Jugend und Familie in Freising und die Gemeinde Eching selbst.

Der Freitagnachmittag stand unter dem Motto „Multitalent Sprache“. Die Theater-Gruppe der Imma-Mack-Realschule eröffnete die Veranstaltung mit dem Theaterstück „Der arme Herr Braun“ von James Krüss. Es folgten die Grußworte von RSDin Gertraud Weber und Herrn Schweikert. Dieser stellte auch die einzelnen Projekte vor und moderierte die Veranstaltung. Dann sang der Chor der Grund- und Mittelschule an der Danziger Straße und ebenso die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen der Grundschule an der Nelkenstraße. Die Grundschüler der benachbarten Schule trugen Gedichte, Zungenbrecher, Sprichwörter und sogar einen kurzen Rap vor. Danach trat nochmals die Theater-Gruppe der Realschule auf. Im Anschluss gab es genügend Zeit für die einzelnen Beiträge aller beteiligten Einrichtungen. Unsere Schule wurde neben der Theater-Gruppe vertreten durch die Sieger der Vorlesewettbewerbe der vergangenen Jahre, die in einer Leseecke ausgewählte Texte vorlasen. Einzelne Stationen der Ausstellung „Land der Kulturen“ des wirWerks passten so gut zum Thema Sprache, dass wir sie auch für diese Veranstaltung aufbauten. Vertreter der SMV sorgten für das leibliche Wohl und das Technik-Team unterstützte die Aktion in allen Belangen.

Großer Dank an die beteiligten Schüler und Lehrer unserer Schule, die auch außerhalb der regulären Unterrichtszeit zur Verfügung standen und unsere Schule so sympathisch vertreten haben.