von M. Haberl

Am 17. und 18. Dezember 2019 machten die 6. Klassen der Imma-Mack-Realschule Eching eine Zeitreise in die Alt- und Jungsteinzeit.
Zu Gast war der Archäologe Bernhard Bischler, der den Schülerinnen und Schülern die Vergangenheit im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar vermittelte, indem er beispielsweise einen ca. 80 000 Jahre alten Faustkeil durchreichte.
Unter anderem erfuhren die Schüler, dass die Jagd auf wilde Tiere keine reine „Männersache“ war, sondern, nach dem neusten Stand der Wissenschaft, auch Frauen gleichermaßen daran beteiligt waren.
Dadurch wurde deutlich gemacht, dass Geschichte nicht aus versteinerten Fakten besteht, sondern dass unser Verständnis über die Vergangenheit durch neue Ergebnisse der Forschung laufend weiterentwickelt wird. Auch der Mordfall „Ötzi“ wurde neu aufgerollt.
Einen Höhepunkt des Besuchs bildete die Herstellung von Feuer anhand einfachster Mittel, wie Herr Bischler unseren jungen Detektiven der Vergangenheit auf anschauliche Weise demonstrieren konnte.