Partnerklassen

Die Imma-Mack-Realschule besitzt seit 2006 das Schulprofil „Inklusion“. Seither gibt es auch eine Partnerklasse der Förderschule der Lebenshilfe Freising. Im Schuljahr 2018/19 konnte sogar eine zweite Partnerklasse eröffnet werden.

Partnerklassen 5e und 9e

Partnerklassen stellen eine Form des kooperativen Lernens dar:
„Die Zusammenarbeit zwischen Förderschulen und allgemeinen Schulen soll im Unterricht und im Schulleben besonders gefördert werden.“ (BayEUG Art. 30a, Abs.6)

Die Schüler und Schülerinnen der Partnerklassen werden nach ihrem eigenen Lehrplan unterrichtet (Förderschwerpunkt „geistige Entwicklung“). Großes Anliegen ist es dabei, die Schüler und Schüler*innen zum Lernen zu motivieren, Kompetenzen zu stärken und Persönlichkeiten zu entfalten, um die eigene Zukunft gestalten zu können.

Die Lehrkräfte der Partnerklassen von links nach rechts:
Stefan Schaaf (Konrektor), Hildegard Helfert (Fachlehrerin), Helena Späth, Stefan Klug (Sportlehrer), Ulrike Trilk (Klassenleitung 5e), Marianne Fritsche (Kinderpflegerin) und Margot Reichenwallner (Klassenleitung 9e).
Nicht auf dem Bild sind:
Björn Zaddach (Schulleitung) und Christine Hölzl.

Durch eine enge, regelmäßige Zusammenarbeit der Inklusionsbeauftragten der Realschule, Frau Bader und Frau Littel, mit den zuständigen Sonderschullehrerinnen der Partnerklassen, Frau Reichenwallner und Frau Trilk, werden vielfältige inklusive Projekte und Veranstaltungen geplant und durchgeführt.

Unser Wandertag zum Echinger See
Ausflug ins Klassenzimmer des Films „Fack ju Göhte“

Besuch von Herrn Pfarrer Rauscher aus Attenkirchen
Pfarrer Rauscher hat der Klasse erzählt, warum er Pfarrer geworden ist und was ihm an seinem Beruf Freude macht. Besonders freut er sich, dass heuer ein Schüler der Klasse 9e von ihm auf das Sakrament der Firmung vorbereitet wird.
Gemeinsamer Unterricht zum Thema „Herz“
Wir packen für Rumänien (Spendenaktion).