„Inklusion“ an der Imma-Mack-Realschule

Der Begriff „Inklusion“ bedeutet das gemeinsame Lernen und Leben von Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung in allen Schularten.
„Inklusion“ wird an unserer Schule real gelebt, da seit Beginn unserer Schule im Jahr 2006 Schülerinnen und Schüler mit mehr oder minder starken körperlichen Behinderungen am Regelunterricht teilgenommen haben. Beispiele hierfür sind Jugendliche mit Schwerhörigkeit, Diabetes, Glasknochen-Krankheit, Darmerkrankungen/Inkontinenz und Tumorerkrankungen.
Zudem gehören zu unserer Schule zwei Partnerklassen des privaten Förderzentrums mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung der Lebenshilfe Freising e.V.
In diesen Klassen werden insgesamt 18 Schülerinnen und Schüler nach dem Lehrplan für den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler nehmen an den Pausen im Schulhaus teil, ebenso an unseren Schulfesten, Wandertagen etc.
Am Nachmittag werden die Kinder in den zwei Gruppen der heilpädagogischen Tagesstätte betreut, die ebenfalls in unserem Schulhaus untergebracht sind.

Ferner finden während des Schuljahres kooperative Stunden und Projekte von Realschulklassen und den Partnerklassen statt. Hierfür gibt es viele Beispiele, wie gemeinsame Schullandheimaufenthalte und Weihnachtskonzerte, Koch-Projekte, Garten-Projekte (Kräuter-Spirale), Musical-Aufführungen, Experimente in Chemie und Biologie, gemeinsame Schulfeste etc.
Die Ansprechpartnerinnen zum Thema „Inklusion“ sind Frau Bader und Frau Littel.

Unser jetziges Konzept:

Der Grundgedanke:

  • Für Nichtbehinderte ( Schüler, Eltern, Lehrer ) darf es nichts Ungewöhnliches sein, auf geistig Behinderte zu treffen.
  • Ein gemeinsames Erarbeiten und Erleben ist möglich und für alle gewinnbringend.

Das Hauptziel:

• Die Partnerklassen werden als normaler Teil unserer Schulgemeinschaft betrachtet.

NEWS

von G. Bader und M. Reichenwallner Am vergangenen Donnerstag machten sich die Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches „Erste Begegnungen mit den Naturwissenschaften“ zusammen mit ihren Lehrerinnen, Frau Bader und Frau Reichenwallner, auf nach Weihenstephan. Dort besuchten sie das Forschungszentrum Weihenstephan...
von E. Borger Unsere Schüler hatten wieder viel Spaß und keine Angst beim Umgang mit den etwas anderen Tieren….               Auch unsere Partnerklasse lauschte aufmerksam Herrn Werdan, der mit seinem umfassenden Wissen über Reptilien und Amphibien jeden beeindruckte.             Das Beste zum Schluss –...
In diesem Schuljahr nahmen die 5., die 6. und die 7. Klassen an den Bundesjugendspielen teil und bewiesen sich im Sprinten, beim Ballwurf und beim Weitsprung gegeneinander. Besonders freut es uns, dass auch unsere Partnerklasse der Lebenshilfe Freising e....
Unsere Schulleiterin erhielt letzten Mittwoch den Bayerischen Verdienstorden für ihr Engagement und ihren wertvollen Beitrag für die Inklusion an bayerischen Schulen. Dieser wurde ihr bei einer Feierstunde im Antiquarium der Münchner Residenz von Horst Seehofer verliehen. Seit Frau Weber Schulleiterin...
von Gabriele Bader und Margot Reichenwallner  Am vergangenen Donnerstag machten sich die Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches „Erste Begegnungen mit den Naturwissenschaften“ zusammen mit ihren Lehrerinnen, Frau Bader und Frau Reichenwallner, auf zur EHO-Apotheke Eching. Dort wurden sie vom Apotheker...
X

Laut DSGVO müssen wir Sie über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Ihren Besuch stimmen sie dem zu. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen